Durchführung

Durchführung der beruflichen Vorsorge in der Schweiz

Vorsorgeeinrichtungen, welche die berufliche Vorsorge gemäss den gesetzlichen Bestimmungen durchführen wollen, müssen sich im Register für die berufliche Vorsorge eintragen lassen. Für die Registrierung sind materielle und formelle Voraussetzungen, wie die Finanzierung und Leistungserbringung, darzulegen.

Jeder Arbeitgeber, der obligatorisch zu versichernde Arbeitnehmer beschäftigt, muss selber eine registrierte Vorsorgeeinrichtung gründen oder sich einer bereits bestehenden Einrichtung anschliessen (bei einer so genannten Sammel- oder Gemeinschaftseinrichtung). Die Vorsorgeeinrichtungen sind im Rahmen des Gesetzes in der Gestaltung der Leistungen, der Finanzierung und der Organisation frei. Die Ausgestaltung der Vorsorgeeinrichtung wird in einer Stiftungsurkunde geregelt. Bei einer registrierten Vorsorgeeinrichtung muss das über den Erlass der reglementarischen Bestimmungen, die Finanzierung und die Vermögensverwaltung entscheidende Organ paritätisch zusammengesetzt sein (die Anzahl der Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter im Stiftungsrat ist gleich hoch). Das Zusammenwirken aller Beteiligten Gruppen an der Durchführung der beruflichen Vorsorge kann schematisch wie folgt dargestellt werden:

 

Berufsvorsorge